Informationen und Hintergrund

Was wollen wir erreichen?

Mit dieser Bürgerinitiative möchten wir allen Befürwortern der schützenswerten Grünflächen in Linderhausen / Gangelshausen eine Anlaufstelle bieten. Wir sprechen uns gegen eine Naturzerstörung durch Gewerbe und Industrie aus. Hierfür haben wir Stellungnahmen an den RVR für alle Interessierten und Mitstreiter vorbereitet. Auch eine Online-Petition kann genutzt werden, um seiner Stimme zusätzliche Kraft zu verleihen. Das Ergebnis der Petition ist an den Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises gerichtet. Wir brauchen JETZT jede Unterstützung! Vielen Dank!

Warum machen wir das?

Wir möchten transparent und offen alle Beteiligten und auch Betroffenen informieren und aufklären sowie zur Aktivität bewegen. Es gibt Momente im Leben, da ist es wichtig, sich eine politische Meinung zu bilden und diese auch wirksam zu vertreten, sich in der Gemeinschaft zu stärken und Flagge zu zeigen. Alle Unterstützer im Bürgerverein Linderhausen bringen sich ehrenamtlich ein. Aus einer intrinsischen Motivation heraus handeln wir im Sinne des Gemeinwohl und möchten so viele Bürgerinnen und Bürger motivieren und aktiveren, sich der Initiative und der Bewegung anzuschließen.

Wer kann sich beteiligen?

  • Alle Bürgerinnen und Bürger aus Linderhausen und Gangelshausen, die betroffen sind
  • Alle Bürgerinnen und Bürger Schwelms und aller umliegenden Städte (Gevelsberg, Sprockhövel, Wuppertal-Nächstebreck, etc.), die diese Initiative unterstützen wollen
  • Alle Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland, die ebenfalls diese Maßnahme aktiv unterstützen möchten
  • Klimaschutzverbände, Verbände gegen Naturzerstörung, Industriegegner und Gewerbegegner

Wie kann man sich einbringen?

Man kann sich im Rahmen der Initiative an vielen Stellen im Bürgerverein Linderhausen e.V. einbringen: 

  • Beitritt in den Bürgerverein Linderhausen
  • Übernahme von Zuständigkeiten im Bürgerverein
  • Informieren, weiterleiten, das Thema kommunizieren und Unterschriften einholen 

Übersicht der nächsten Schritte:

  1. Stellungnahme an den Regionalverband Ruhr anfertigen und bis zum 28.02.2019 versenden.

    Alle Informationen HIER.

  2. Online-Petition lesen und digital unterschreiben.

    Alle Informationen HIER.

  3. Das Thema und die Punkte 1 + 2 in der Familie, Bekanntenkreis, Freundeskreis und auf der Arbeit weitertragen und vervielfältigen.

    Alle Informationen unter:
    www.leben-braucht-landschaft.de

Um welche Flächen geht es?

Um diese eingezeichneten Flächen (schwarz [103 Hektar] + rot [30-40 Hekta]) geht es: